Happy End - Paarcoach Anke Enders

Direkt zum Seiteninhalt

Happy End

Wer? Wo? Wieviel? > Kennen Sie das?



Es war einmal vor langer, langer Zeit...


Miriam Zimmermann*  und ihr Mann Tim*  sind nicht erst am Rande der Verzweiflung - sondern bereits mitten drin. Seit 5 Jahren sind sie nun bereits ein Ehepaar. Alles hatte ja auch wunderbar angefangen. Er ist schließlich einmal ihr absoluter Märchenprinz gewesen, und sie seine Prinzessin. Die eine, für die er mit Begeisterung auch den dicksten Drachen getötet hätte. Doch mittlerweile fühlt sich das für beide nur noch wie eine Geschichte aus Grimm's Märchen an.

Wie konnte gerade ihnen das bloß passieren? Warum fliegen jetzt meist nur noch die Fetzen? Und damit sind leider auch längst nicht mehr diverse Kleidungsstücke auf dem Weg zur Schlafzimmertür gemeint.         



Und sie lebten glücklich bis an ihr Lebensende?

Ihre Hochzeit hatten sie doch als ihr persönliches Happy End angesehen! Doch war sie im Nachhinein nur der Anfang des Weges. Der bei ihnen aber schon seit längerem einen unübersehbaren Abwärtstrend aufweist. Nun gut, mit der Hochzeit enden ja auch all die schönen Geschichten! Nicht nur bei den Gebrüdern Grimm, sondern auch bei den Kino-Märchen made in Hollywood. Held und Heldin verschwinden dann meist glücklich (und für Leser und Zuschauer auf nimmer Widersehen) Hand in Hand im Sonnenuntergang.

Nur im richtige Leben geht die Sonne auch immer wieder auf. Was sich längst nicht immer wie ein Segen anfühlt. Und mit dem Prinz und der Prinzessin, werden auch all die unbewältigten Dinge ganz klammheimlich wieder mit wach. Manche dieser unsichtbaren 'Drachen' kommen aus wenig märchenhaften Kindheitstagen, einige aus der Zeit, bevor man sich kennen lernte. Wieder andere aus der gemeinsam erlebten Vergangenheit und einige... vom Vortag.        

Und täglich grüßt das Murmeltier: "Du bist immer so....", "Nie machst Du...", "Ständig wirfst Du mir vor...", "Dauernd verlangst Du von mir...", "Wenn Du nur endlich mal aufhören würdest, zu...", "Wie kannst Du nur immer wieder...?" und "Warum kannst Du nie...?". Märchenhaft? Das war einmal. Ein kleiner, böser Wolf versteckt sich in uns allen. Und wenn man nur das richtige Knöpfchen drückt, dann fletscht er auch die Zähne.


Der vergiftete Apfel heißt in Beziehungen oft "Kommunikation"

Wo um alles in der Welt ist nur eine gute Fee, wenn man sie braucht? Eine, die ein funktionierendes Rezept für eine Entgiftungskur hat? Nun, die Fee kommt heute nicht mehr von allein, man muss sie schon suchen. Aber auch sie hat einen Namen. Sogar einen, unter dem sie gut zu finden ist: Paartherapie.    
 
Miriam jedenfalls greift zum Telefon und macht einen Gesprächstermin aus. Sie und Tim wollen nicht länger vergeblich auf ein Wunder warten, da sind sie ausnahmsweise sogar einmal völlig einig. Beim kostenlosen Probetermin können sie sich erst mal ihre Sorgen vom Herzen reden. Frau Enders achtet darauf, dass auch tatsächlich beide gleichermaßen ausreichend zu Wort kommen. Sie stellt viele Fragen."Sie wollen also nicht, dass es so bleibt wie es jetzt ist. Doch was genau wollen sie stattdessen? Je genauer Sie sich das vorstellen, und es auch formulieren können, um so einfacher ist es, es auch tatsächlich zu erreichen. Im Paarcoaching ist eine genaue Zielvorstellung bereits die halbe Miete."     
 
Miriam und Tim werden von Frau Enders gefragt, wie sie es denn schaffen, sich heutzutage regelmäßig zu streiten, wo sie sich doch früher mal so gut verstanden haben. Wie bitte? Schaffen???

"Nun, Sie haben doch längst ein gut eingeübtes Drehbuch für Ihre Lieblingsstreits, richtig? Und Sie kommen auch bereits sehr viel schneller am Streithöhepunkt an als früher, stimmt's? Ihre Rollen müssen nun mal perfekt zusammen passen, damit ein richtiger Krach daraus werden kann. Sie haben sich gemeinsam Ihr ganz persönliches Streit-Drehbuch erschaffen. Wenn Sie dieses Drehbuch ändern, klappt es plötzlich auch mit dem Streiten nicht mehr. Dafür wieder mit vielem anderen." Frau Enders lächelt. Miriam und Tim nun ebenfalls.


Neues Drehbuch, neues Glück

Sie bekommen erst einmal zwei Termine für Einzelgespräche. Warum Einzelgespräche? Das soll doch ein Paarcoaching sein? Frau Enders' Schmunzeln wird breiter: "Besonders wenn es zwischen Paaren richtig kracht, kommt in gemeinsamen Gesprächen oft nicht alles Wichtige auch auf den Tisch. Schließlich sprechen alle Menschen zielgruppenorientiert. Ohne es zu merken. Entweder sorgt man sich den Partner mit zuviel Offenheit zu verletzen. Oder, dass man das Gesagte zuhause vielleicht gleich wieder vorwurfsvoll auf's Butterbrot geschmiert bekommt. Oder beides. Daher finde ich persönlich am Anfang Einzelgespräche wichtig." "Doch, das hört sich sehr vernünftig an", sagt Tim.

"Danach geht's auch gleich mit den Paargesprächen los," erklärt Frau Enders. "Wir haben da ganz viel Gestaltungsspielraum. Sollte irgendwann noch mal ein Einzelgespräch gewünscht sein? Fein. Sie sind im Urlaub und es brennt gerade etwas an? Dann machen wir halt schnell einen Telefon- oder Online-Termin. Alles gar kein Problem." Auch Schriftliches (Frau Enders nennt das breit grinsend Hausaufgaben) bekommen sie bis zum nächsten Termin mit.

Das war sie also, ihre allererste Paarsitzung! Miriam spürt endlich wieder eine deutliche Hoffnung in sich aufkeimen. Am Ende der Stunde, als sie die Beratungsräume verlassen, Tim nimmt sie vorsichtig bei der Hand. Auch das ist schon eine lange Zeit nicht mehr vorgekommen! Und es fühlt sich unerwartet gut an. Sie seufzt. Er hört's... und lächelt.

"Gehen wir noch 'ne Runde spazieren?" Als sie Hand in Hand Richtung Hamburger Hafen schlendern, geht doch glatt gerade die Sonne unter. Nur das weiße Pferd fehlt noch. Trim zwinkert ihr zu und sagt:

"Der böse Wolf kann uns ab jetzt mal!"


   

* Dies sind lediglich Beispiele mit fiktiven Namen. Persönliche Informationen sind ausnahmslos vertraulich.



Mein kostenloses Buch ist nun abrufbar!
Kostenlose Webinare gibt's erst demnächst wieder. ;-)




Hochzeit = Happy End? Oder erst der Anfang der Geschichte? Weiterlesen...

Der Zahn der Zeit nagt auch an Beziehungen. Doch... muss das so sein? Weiterlesen...

Nach der Scheidung ist endlich Ruhe? Schön wär's. Denn dafür will oft erst gesorgt sein. Weiterlesen...

Familie ist toll. Und mitunter ein toller Burnout-Anbieter. Das muss nicht sein. Weiterlesen...

Abflug der Nestlinge: Doch gibt's auch ein Leben nach "der Familie"? Weiterlesen...




Nur den Anschluss nicht verpassen!
Trennung = "Die Freiheit, die ich meine"? Oder stattdessen ein vielfaches Verlustgeschäft? Weiter lesen...




Hier gibt's was auf die Ohren! ;-)

Umbruchphasen sind hart. Keiner kommt um sie herum. Wie damit umgehen, mit dem... "Rauswurf aus der Komfortzone"




"...der absolut hilfsbereiteste Mensch, der mir je begegnet ist..." Weiterlesen...




Coach auf der (TV-)Couch bei "Hamburg 1", Thema: Seitensprünge



Zurück zum Seiteninhalt